Skip to main content

Ist dein Garten trist und grau?

Komm zum OGV!

Hier blüht Dir was...

Der OGV Balingen unterstützt "Packfrisch"

Seit Anfang des Jahres versucht unser Mitglied Daniel Windbacher mit seiner neu gegründeten Firma „packfrisch“ durch Entwicklung und Vertrieb von Mehrwegnetzen der Flut an Plastiktüten ein Ende zu setzen. Der OGV Balingen möchte diesen Beitrag zur Nachhaltigkeit fördern. Neben der Unterstützung dieses Start-up-Unternehmens wird dadurch ganz nebenbei noch die heimische Wirtschaft gestärkt. Denn es handelt sich um ein absolut regionales Produkt, an dem zahlreiche Firmen aus dem Zollernalbkreis beteiligt sind.

3,6 Milliarden Plastiktüten haben die Deutschen im Jahr 2016 verbraucht. Dies entspricht 45 Tüten pro Kopf und Jahr. Die EU hat den Plastiktüten inzwischen den Kampf angesagt. Sie sollen in den nächsten Jahres drastisch reduziert werden. Nicht berücksichtigt und mit eingerechnet sind allerdings die unzähligen leichten Plastiktüten, die es in den Supermärkten am Obst- und Gemüsestand gibt. Hier hat nun das junge Start-up-Unternehmen „packfrisch“ ein Netz entwickelt, das an Stelle dieser Plastiktüten verwendet werden kann.

Das Stoffnetz aus Polyester mit dem Namen „erntefrisch“ hat die Maße 30 x 28 cm, ist mit einem praktischen Kordelzug zum Verschließen versehen und kann für nahezu alle Obst-und Gemüsearten verwendet werden. Es ist luftdurchlässig, deswegen eignet es sich auch ideal zur Aufbewahrung von Obst und Gemüse, egal ob zum Aufhängen oder im Kühlschrank. Das ernefrisch-Netz ist bei 40° waschbar und kann unzählige Male verwendet werden – im Gegensatz zu den Plastiktüten, die in der Regel nach dem ersten Gebrauch gleich im Gelben Sack landen.

Als Herr Windbacher sein Produkt vorgestellt hat, war die Vorstandschaft des OGV Balingen spontan begeistert. Die Netze werden zukünftig bei Veranstaltungen und sonstigen Anlässen ausgegeben. Unser Verein erhofft sich, dass möglichst viele Mitglieder ebenso begeistert sein werden und die Netze an Stelle von Plastiktüten verwenden.

Die Netze können im Internet unter www.packfrisch.de oder über verschieden regionale Obst- und Gemüsehändler, zum Beispiel auch bei der Gärtnerei erworben werden.

Weitere Informationen ->

Liebe Freunde und Mitglieder des OGV Balingens,

vor einigen Wochen wurden der OGV Balingen e.V. und der Imkerverein Balingen-Geislingen-Rosenfeld e.V. von der Firma Eschler Textil GmbH angefragt, ob wir uns eine Zusammenarbeit im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit, Naturschutz, zum Thema Blühende Landschaften und Erhalt und Anlage von Streuobstbeständen vorstellen könnten. Die Vorstandschaften beider Vereine waren sich einig, dass es hier erstmals eine spannende Zusammenarbeit mit einem Gewerbebetrieb geben könnte.

In mehreren ausführlichen Gesprächen mit Herrn Eschler und seinen Mitarbeiterinnen Frau Maas und Frau Wagner konnten wir zunächst folgende Projekte vereinbaren:

- Anlage von Blühenden Landschaften rund um den Betrieb. Beginn: Herbst 2017
- Ausbildung von Mitarbeitern zu Imkern. Beginn: Frühjahr 2018
- Erhalt, Pflege und Ausbau der vorhandenen Streuobstbeständen im Rahmen eines Baumschnittkurses: Beginn: März 2018


Ebenso haben wir die Zusammenarbeit in der regionalen Vermarktung von Produkten und gegebenenfalls auch die Zusammenarbeit bei den Vorbereitungen der kleinen Gartenschau 2023 diskutiert und Schritte auf den Weg dahin vereinbart.

Diese Zusammenarbeit soll den Beteiligten als Musterprojekt dienen, um später auch mit anderen Betrieben in der Region über ähnliche Projekte zu diskutieren und zu vereinbaren.
 
Alle Beteiligten sind sich bereits heute einig, dass mit diesem Projekt etwas Gutes gelingen kann.
 
Die Firma Eschler stellt hierzu in den kommenden Jahren finanzielle Mittel bereit, wovon nicht nur die Vereine profitieren können.
Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Scholte-Reh
Schriftführerin

Nächster Termin:

Erntedankfest im Gemeindehaus Heselwangen
am Sonntag, den 24.09.2017

Gemeinsame Veranstaltung mit ev. Kirche Heselwangen und dem Imkerverein Balingen | Geislingen | Rosenfeld e.V. zugunsten der Ökumenischen Hospizgruppe Balingen.

Tipp für den August 2017

Gute Erträge bei Bohnen
Zu den leckersten und beliebtesten Gemüsearten, die in den Sommer- und frühen Herbstmonaten geerntet werden können, gehören Busch- und Stangenbohnen. Aufgrund des Phasin-Gehalts dürfen Bohnen nur in gekochtem Zustand verzehrt werden. Bohnen sind reich an den Mineralstoffen Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen, ebenso enthalten sie Vitamine der B-Gruppe sowie Vitamin E. Damit die Ernte reichlich ausfällt, ist das richtige Wassermanagement unerlässlich. Nach der Aussaat ist eine zusätzliche Bewässerung nur bei großer Trockenheit  erforderlich. Sobald die Bohnen die ersten Blüten angesetzt haben, sollten sie ausreichend und regelmäßig bewässert werden. Ansonsten werden viele der Blüten wieder abgestoßen und der Ertrag fällt bei weitem nicht so reichlich aus, wie wenn ausreichend gegossen wird.

Also gilt: Auf Regen hoffen oder Gartenschlauch oder Gießkanne für eine gutes Ernteergebnis parat halten.

Eine ertragreichen Bohnensommer wünscht

Sigrid Herber

Weitere Tipps